'._('einklappen').'
 

Zeolithe

Mazzit

Mazzit-Serie

Formel

Kristallsystem

Strunz

K2CaMg2(Si,Al)36O72 . 28H2O

Hexagonal

9.GC.20


Mazzit-Mg
Mazzit-Mg

Bildbreite: 3 mm; Fundort: Mont Semiol, Montbrison, Loire, Rhône-Alpes, Frankreich

Leonardus
Mazzit-Mg
Mazzit-Mg

Mont Semiol, Montbrison Loire, Frankreich. FOV 4 mm

Leonardus

Mazzit kristallisiert im hexagonalen System und bildet bis 4 mm große hexagonale Prismen und feinfaserige, meist radialstrahlige Aggregate. Die Prismen enden als Pinakoide. Die Härte beträgt 4; die Dichte 2,11 g/cm3. Das Mineral ist transparent, farblos, der Strich ist weiß, der Glanz ist glasartig.

Mazzit-Mg (der Original-Mazzit, bevor das Mineral Serienstatus erhielt) wird begleitet von Phillipsit, Offretit und Chabasit und kommt in porphyrischen Olivinbasalten vor. Mazzit-Na wurde in Boron, Kalifornien und im Poudrette-Steinbruch in Mont Saint-Hilaire in Quebéc, Canada gefunden. In beiden Lokalitäten bildet das Mineral feine weiße, seidige Aggregate. In Boron entstand Mazzit-Na in kleinen Basalthohlräumen, welche mit Na-Boratlösungen gesättigt waren und wird von Analcim, Klinoptiloith-Na, Phillipsit-Na, Chabasit-Na und Gmelinit-Na begleitet (ARLETTI et al., 2005)

Das Mineral ist bis heute nur vom Mont Semiol nahe Montbrison, Loire, Frankreich bekannt, wo es in Olivinbasalten vorkommt.

Mazzit wurde GALLI et al (1974) beschrieben und zu Ehren von Fiorenzo Mazzi, Professor für Mineralogie an der Universität Pavia in Italien benannt.



Literatur

  • Alberti, A. and Vezzalini, G. 1981. Crystal energies and coordination of ions in partially occupied sites: dehydrated mazzite. Bull. Minéral. 104, 5-9.
  • Arletti, R., Galli, E., Vezzalini, G., Wise, W.S. 2005. Mazzite-Na, a new zeolite from Boron, California: Its description and crystal structure. Am. Mineral. 90, 1186-1191.
  • Galli, E. 1975. Crystal structure refinement of mazzite. Rend. Soc. It. Mineral. Petrol. 31, 599-612.
  • Galli, E., Passaglia, E., Pongiluppi, D. and Rinaldi, R. 1974. Mazzite, a new mineral, the natural counterpart of the synthetic zeolite Ω. Cont. Mineral. Petrol. 45, 99-105.
  • Rinaldi, R., Pluth, J.J. and Smith, J.V. 1975. Crystal structure of mazzite dehydrated at 600°C. Acta Crystallogr. B31, 1603-1608.

Durchblättern

Mineralienportrait/Zeolithe [ Vorherige: Levyn | Nächste: Mesolith ]